Etablierung embryogener Zellkulturen

von Reben und deren Transformation zur funktionellen Genanalyse

Genomsequenzierungsprojekte und Transkriptomanalysen bei Reben haben eine Fülle von Daten zur Struktur und Regulation von Genen erzeugt, deren Funktion in vielen Fällen jedoch nicht klar ist. Neben transienten Systemen (vorübergehende Expression der Gene) wie z.B. der Überexpression oder des Silencing von Genen in Reben mittels RNAi-(RNA interference) Technologie, ist vor allem die Herstellung stabiler Transformanten für die systematische Analyse von Genfunktionen in der intakten Pflanze von großer Wichtigkeit. Grundvoraussetzung für die Nutzung dieser Strategie ist hierbei die Bereitstellung effizienter Transformations- und Regenerationssysteme für die Rebe. Bei AlPlanta wurde ein System zur Etablierung hoch produktiver embryogener Zellsuspensionen für Rebsorten und Unterlagen entwickelt. Embryogene Kulturen verschiedener Sorten sowohl von Edelreisern als auch von Unterlagen werden vorgehalten und können effektiv über die Bildung somatischer Embryonen zur Regeneration intakter Pflanzen angeregt werden. Diese embryogenen Reben-Zellkulturen sind die Basis für die Transformation zur funktionellen Genanalyse, die auch als Service von uns angeboten wird. Dabei kann entweder der biolistische oder der durch Agrobakterien-vermittelte Ansatz gewählt werden.

  • Ansprechpartner

    Dr. Guenther Buchholz
    Tel.: 06321 67113-51
    E-Mail

Kontakte

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Go to top